Augen Lasern Blog

Tipps & Tricks rund um das Augenlasern


Wieder klar sehen mit Augenlasern

Seit einigen Jahren boomt das Geschäft mit den Augen. Laserbehandlungen liegen eindeutig im Trend und sind auf dem Vormarsch. Rund 80.000 Deutsche lassen sich jedes Jahr die Augenlasern, in der Hoffnung nach der Behandlung ohne Brille und Kontaktlinsen wieder klar sehen zu können.

Wo können sich Interessierte die Augenlasern lassen?

Sich an den gesunden Augen lasern zu lassen ist keine einfache Entscheidung und sollte gut durchdacht sein. In ganz Deutschland stehen den Patienten dafür mehrere Laserzentren zur Verfügung, die die unterschiedlichen Methoden des Lagerns anbieten. Ein besonders erfahrener Anbieter ist dabei die Optical Express. Die Laserzentren dieses Anbieters sind in fast allen größeren Städten wie Hamburg, Berlin oder Stuttgart vertreten. In Internet können Sie sich unter http://www.opticalexpress.de über Optical Express und seine bevorzugten Methoden unverbindlich beraten.

Welche Methoden gibt es für das Augen Lasern?

Es gibt verschiedene Methoden sich die Augen lasern zu lassen, welche der Arzt wählt, hängt von den Gegebenheiten der Augen des Patienten ab. Die häufigsten sind dabei Lasik, Femto-Lasik, Lasek und PRK. Die wohl schonendste Methode ist die Lasik Methode. Sie dauert nur wenige Minuten und ist für den Patienten so gut wie schmerzfrei. Die Lasek Methode ist ähnlich wie die Lasik Methode. Der Unterschied liegt darin, dass bei der Lasek Methode das Auge für mehrere Tage verbunden wird. Die Femto-Lasik Methode ist eine Art Kombination der beiden vorher genannten Lasermethoden. Sie wird häufig bei starker Fehlsichtigkeit eingesetzt. Die PRK Methode ist ein sogenanntes Vorgängermodell und wird eher weniger genutzt. Der Heilungsprozess dauert hier deutlich länger als bei den anderen Methoden.

Beratung suchen

Viele Menschen scheuen sich davor, sich die Augen lasern zu lassen. Dabei ist dieser kleine Eingriff nun schon so oft erfolgreich durchgeführt worden. Natürlich soll man sich vorab ausführlich beraten lassen. Man kann sich auch im Internet auf unseren Seiten informieren oder in die Bibliothek gehen und in Fachzeitschriften oder Fachbüchern blättern. Aber das Gespräch mit dem Arzt, der den Eingriff vornehmen wird, ist natürlich durch nichts zu ersetzen.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!